Archiv

Schlagwort-Archive: Kupfergraben

Logo Flussbad Präsentation des städtebaulichen Vorschlags für ein Flussbad in Berlin am 27. März um 19.30 Uhr in der Buchhandlung Walther König an der Museumsinsel, Burgstraße 27, 10178 Berlin

Dem gesamten, seit mehr als 100 Jahren brachliegenden, innerstädtischen Spreekanal zwischen Museumsinsel und Fischerinsel – dem Kupfergraben – eine neue Nutzung zu geben: als Biotop, Wasserkläranlage und als beschwimmbare Fläche. Das ist die Idee des Projekts Flussbad Berlin.

Diese Idee wird am Donnerstag, 27. März um 19.30 Uhr in der Buchhandlung Walther König vorgestellt und diskutiert mit Tim Edler (Projektautor Flussbad Berlin, Architekt), Charlotte Hopf (Vereinsvorsitzende, Architektin), Susanne Lehmann-Reupert (Architektin, Autorin „Von New York lernen“) und Andreas Ruby (Autor und Verleger).

Idee, Konzeption und Kommunikation: Barbara Schindler

Das von der Berliner Künstlergruppe realities:united entwickelte Projekt „Flussbad Berlin“ wurde zum zweiten Mal mit dem wichtigsten internationalen Preis für nachhaltiges Bauen, dem Holcim Award, ausgezeichnet: in der zweiten, weltweiten Wettbewerbsstufe erhält es den Bronzepreis. Die Preisverleihung fand am 28. November 2012 in der Bauakademie am Schinkelplatz in Berlin statt. Aus diesem Anlass stellte sich der jetzt gegründete gemeinnützige Förderverein „Flussbad Berlin e.V.“ vor, der an der Weiterentwicklung der Planung arbeitet und die nötigen Schritte zur Umsetzung der Projektidee verfolgt.  

Flussbad am Lustgarten 2020: Zwischen Schlossplatz und Bodemuseum ist der Spreekanal auf 750 m Länge natürliches Schwimmbad ©2011realities:united

Das Flussbad Berlin
Das Flussbad Berlin erschließt den weitgehend ungenutzten Spreekanal entlang der Museumsinsel neu.
Nach über 100 Jahren, in denen der Kanal nicht mehr genutzt wurde, entsteht an dieser Stelle neues Leben als ökologische Ressource in Form eines natürlichen Schwimmbeckens von 750 m Länge. Der untere Abschnitt der Spree am Kupfergraben soll in ein großzügiges natürliches Schwimmbassin umgewandelt werden, das im Winter auch als Eislauffläche nutzbar ist. Read More